Dienstag, 28. Januar 2014

Euro-Zloty-Kurs im Aufwärtstrend

Der Euro-Zloty-Kurs befindet sich aktuell in einer Aufwärtsbewegung. Er liegt derzeit knapp unter der 4,20 Zloty-Marke.


Der Euro-Zloty-Kurs steigt momentan stark an. Anfang November 2013 notierte der Kurs bei rund 4,17 Zloty, bevor eine Aufwärtsbewegung einsetzte: der Euro-Zloty-Kurs überschritt bis Mitte November 4,20 Zloty je Euro. Nach einem kurzzeitigen Abwärtstrend stieg der Kurs im Anschluss erneut an und erreichte Anfang Dezember die 4,20-Zloty-Grenze. Danach entwickelte sich der Euro-Zloty-Kurs stark rückläufig und fiel bis Ende Dezember auf rund 4,14 Zloty je Euro. Zu Beginn des neuen Jahres erholte sich das Devisenpaar stark und stieg auf knapp 4,17 Zloty. Nach einem erneuten kurzzeitigen Abwärtstrend stieg der Kurs stark an und notiert aktuell knapp unter der 4,20-Zloty-Grenze. Der Euro-Zloty-Kurs liegt momentan bei 4,1997 Zloty je Euro.
Vergangene Woche haben sich die Anleger aus Angst vor einem Erlahmen des weltweiten Aufschwungs und einer schnellen Straffung der US-Geldpolitik vor allem aus Schwellenländern zurückgezogen. Selbst relativ stabile Währungen wie der Zloty waren von dieser Entwicklung betroffen.

Sonntag, 22. Dezember 2013

EUR/JPY 2013

Der Euro-Yen-Kurs konnte sich auf Jahressicht in 2013 steigern. Der Kurs notiert aktuell oberhalb von 140 Yen je Euro.


Der Euro-Yen-Kurs hat auf Jahressicht an Wert gewinnen. Im Januar 2013 notierte der Kurs bei rund 115 Yen je Euro. Bis Februar stieg der Kurs an und erreichte ein Hoch von rund 128 Yen je Euro. Im Anschluss verlor der Kurs leicht an Wert und sank auf knapp 120 Yen. Nach einem kurzen Aufwärtstrend ging der Kurs anschließend erneut zurück und erreichte ein Tief von 120 Yen. Im April setzte eine starke Aufwärtsbewegung ein, so dass der Kurs bis Juli zwischen rund 128 und 130 Yen tendierte. Von Juni bis Dezember befand sich der Kurs einem Seitwärtstrend und notierte bei rund 130 bis 132 Yen je Euro. Im November setzte dann jedoch eine starke Aufwärtsbewegung ein, so dass der Euro-Yen-Kurs bis Mitte Dezember die 140-Yen-Grenze überschritt. Aktuell notiert der Kurs bei 142,2700 Yen je Euro.

Montag, 4. November 2013

Euro-Schweizer Franken-Kurs im Abwärtstrend

Der Euro-Schweizer Franken-Kurs geht momentan weiter zurück. Aktuell notiert der Kurs knapp über der 1,23 Schweizer Franken-Marke.


Der Euro-Schweizer Franken-Kurs befindet sich momentan in einer Abwärtsbewegung. Anfang September stieg der Kurs von rund 1,230 Schweizer Franken (CHF) auf rund 1,240 Schweizer Franken Mitte September. Im Anschluss setzte eine starke Abwärtsbewegung ein, so dass der Kurs auf rund 1,223 Schweizer Franken Ende September zurückging. Anfang Oktober stieg der Euro-Schweizer Franken-Kurs auf knapp 1,230 Schweizer Franken an. Nach einem kurzzeitigen Abwärtstrend stieg der Kurs erneut an auf rund 1,235 Schweizer Franken Mitte Oktober. Danach fiel der Kurs auf knapp unter 1,230 Schweizer Franken. Ende des Monats konnte sich der Kurs erneut erholen und überschritt die 1,235 Schweizer Franken-Marke. Im Anschluss setzte eine starke Abwärtsbewegung ein, so dass der Euro-Schweizer Franken-Kurs auf aktuell 1,2319 Schweizer Franken zurückging.

Auf den Euro könnte die Nachricht der Ratingagentur Fitch wirken, dem Euro-Krisenland Spanien nicht länger mit der Abstufung der Bonitätsnote droht.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Euro/Yen-Kurs in leichtem Aufwärtstrend

Der Euro/Yen-Kurs befindet sich momentan in einer leichten Aufwärtsbewegung. Aktuell beeinflusst die US-Haushaltskrise den Kurs.


Der Euro/Yen-Kurs befindet sich momentan in einem leichten Aufwärtstrend. Anfang September notierte der Kurs bei rund 130,00 Yen je Euro, bevor eine Aufwärtsbewegung einsetzte. Der Kurs stieg im Anschluss zunächst auf über 132,00 Yen, dann auf über 134,00 Yen je Euro Mitte September an. Danach verlor der Kurs jedoch stark an Wert und fiel auf knapp über 132 Yen Ende September. Momentan notiert der Euro/Yen-Kurs bei 132,6830 Yen je Euro.

Der Kurs wird aktuell durch den Verwaltungsstillstand in den USA beeinflusst. Die Demokraten und Republikaner im US-Kongress konnten sich nicht über das Budget für das am Dienstag beginnende Haushaltsjahr 2014 einigen. Damit tritt in den USA ein Verwaltungsstillstand in Kraft, so dass ab Dienstag rund 800.000 Staatsbedienstete in unbezahlten Zwangsurlaub geschickt werden. Der US-Kongress war in der Nacht zum Dienstag nicht in der Lage, sich auf ein Übergangsbudget zu einigen.

Sonntag, 23. Juni 2013

Euro/Schweizer Franken-Kurs im Abwärtstrend

Der Euro/Schweizer Franken-Kurs verliert weiter an Wert. Der Kurs notiert aktuell knapp über 1,22 Schweizer Franken je Euro.

Der Euro/Schweizer Franken-Kurs geht momentan weiter zurück. Anfang April notierte der Euro/Schweizer Franken-Kurs bei rund 1,215 Schweizer Franken, bevor ein starker Aufwärtstrend einsetzte und zu einem Anstieg des Kurses auf knapp über 1,23 Schweizer Franken führte. Im Anschluss setzte eine Abwärtsbewegung ein, die zu einem Rückgang des Kurses auf rund 1,22 Schweizer Franken je Euro Anfang Mai führte. Danach stieg der Euro/Schweizer Franken-Kurs sehr stark an: zunächst erreichte der Kurs 1,24 Schweizer Franken, Mitte Mai notierte der Kurs knapp unter 1,26 Schweizer Franken je Euro. Nach einer kurzzeitigen Ab- und Aufwärtsbewegung setzte Ende Mai ein starker Abwärtstrend ein. Dieser führte zu einem Rückgang des Euro/Schweizer Franken-Kurses auf unter 1,23 Schweizer Franken Mitte Juni. Aktuell notiert der Kurs bei 1,2261 Schweizer Franken je Euro.

Der Euro/Schweizer Franken-Kurs (EUR/CHF) wurde zuletzt vor allem durch die Aussagen des US-Notenbankchef Ben Bernanke in Bezug auf die ultralockere Geldpolitik der USA beeinflusst. Bernanke hat einen früheren Ausstieg aus den massiven Konjunkturhilfen angedeutet als bisher angenommen. Die starken Anleihekäufe könnten schon in diesem Jahr reduziert werden und bis Mitte 2014 enden. Die Finanzmärkte reagierten mit zum Teil hohen Verlusten auf Bernankes Aussage.

Montag, 20. Mai 2013

Euro/Yen-Kurs gewinnt weiter an Wert

Der Euro/Yen-Kurs befindet sich momentan in einem Aufwärtstrend. Aktuell liegt der Kurs bei etwa über 132 Yen.

Der Euro/Yen-Kurs (EUR/JPY) gewinnt weiter an Wert. Aktuell liegt der Euro bei knapp über 132 Yen.
Derweil sehen Experten Signale für eine Verbesserung der japanischen Wirtschaft. Wie die japanische Regierung Medienberichten zufolge am Freitag mitteilte, sind die sogenannten Kernmaschinenaufträge im April stark angestiegen. Demnach wurde saisonal bereinigt im Monatsvergleich ein Anstieg um 14,2 Prozent auf 793,1 Milliarden Yen verzeichnet. Dies bedeutet, dass in fünf der vergangenen sechs Monate ein Anstieg verzeichnet wurde. Experten hatten für April einen Anstieg von 3,3 Prozent erwartet.

Zudem wurde bekannt, dass die japanische Wirtschaftsleistung im ersten Quartal 2013 stärker als erwartet angestiegen ist. Das japanische Cabinet Office teilte am Donnerstag mit, dass das sich das Bruttoinlandsprodukt im Quartalsvergleich um 0,9 Prozent erhöhte. Erwartet worden war ein Wachstum von 0,7 Prozent.

Seit Anfang April konnte der Euro/Yen-Kurs infolge einer starken Aufwärtsbewegung von rund 120 auf aktuell 132,5500 Yen ansteigen.

Freitag, 19. April 2013

Euro/Kanadischer Dollar in leichtem Aufwärtstrend

Das Devisenpaar Euro/Kanadischer Dollar befindet sich aktuell in einer leichten Aufwärtsbewegung. Momentan notiert er bei knapp 1,34 Kanadischen Dollar.

Der Euro/Kanadischer Dollar-Kurs gewinnt aktuell leicht an Wert und liegt leicht über 1,34 Kanadischen Dollar.

Der Kurs notierte zu Jahresbeginn bei knapp 1,31 Kanadischen Dollar, konnte aber infolge einer Aufwärtsbewegung stark an Wert gewinnen: EUR/CAD stieg bis Ende Januar auf rund 1,35 Dollar und erreicht Anfang Februar sogar die 1,36-Kanadische Dollar-Grenze. Im Februar tendierte der Kurs zwischen 1,34 und 1,35 Kanadischen Dollar, bevor der Kurs Mitte März an Wert verlor und zunächst auf 1,32, dann auf 1,30 Kanadische Dollar Ende des Monats zurückging. Mitte April konnte sich der Euro/Kanadische Dollar-Kurs erholen und überschritt zunächst die 1,32, dann sogar die 1,34 Kanadische Dollar-Marke. Aktuell notiert der Kurs bei 1,3408 Kanadischen Dollar je Euro.
Der Kanadische Dollar wurde 1871 eingeführt. Das internationale Währungskürzel des Kanadischen Dollar lautet CAD (ISO-4217-Code).

Dienstag, 19. März 2013

Euro/Yen-Kurs im Abwärtstrend

Der Euro/Yen-Kurs befindet sich momentan in einem Abwärtstrend. Der Kurs tendiert aktuell knapp über 123 Yen.

Der Euro/Yen-Kurs verliert aktuell infolge einer Abwärtsbewegung stark an Wert.
Zu Beginn des Jahres befand sich der Kurs in einem Abwärtstrend und tendierte bei rund 115 Yen, bevor Mitte Januar eine Aufwärtsbewegung einsetzte. Der Euro stieg Mitte Januar auf bis zu 120 Yen an. Ende Januar verstärkte sich der Aufwärtstrend, so dass der Euro/Yen-Kurs bis Mitte Februar die 125-Yen-Marke knackte und bei rund 126 Yen notierte. Bis Mitte Februar tendierte der Euro an der 125-Yen-Grenze. Ende Februar setzte dann jedoch eine leichte Abwärtsbewegung ein, so dass der Euro/Yen-Kurs auf rund 120 Yen fiel. Bis Mitte März tendierte der Euro bei rund 122 Yen. Im Anschluss setzte eine Aufwärtsbewegung ein, die den Euro erneut die 125-Yen-Marke überschreiten ließ. Jedoch verlor der Euro/Yen-Kurs danach wieder an Wert und notiert aktuell bei 123,4340 Yen.

Samstag, 16. Februar 2013

Euro-Zloty Kurs im Aufwärtstrend

Der Euro-Zloty Kurs gewinnt weiter an Wert. Es ist möglich, dass der Wechselkurs bald sogar die 4,20-Zloty-Marke erreicht.

Der Euro-Zloty-Kurs (EUR/PLN) befindet sich aktuell in einer Aufwärtsbewegung. Anfang Januar war der Wechselkurs mit rund 4,06 Zloty relativ schwach ins neue Jahr gestartet. Es folgte ein starker Aufwärtstrend, der den Kurs auf rund 4,10 Zloty ansteigen ließ. Im Anschluss daran ging der Euro-Zloty-Kurs jedoch stark zurück, so dass ein Euro erneut nur noch rund 4,06 Zloty kostete. Mitte Januar setzte jedoch eine starke Aufwärtsbewegung ein, die den Wechselkurs auf circa 4,09 Zloty Mitte Januar ansteigen ließ. Der Kurs erholte sich stetig: der Wechselkurs überschritt Mitte des Monats die 4,15-Zloty-Marke, Ende Januar tendierte er sogar bei rund 4,20 Zloty je Euro. Anfang Februar setzte jedoch ein Abwärtstrend ein, was zu einem Rückgang des Euro-Zloty-Kurses auf knapp unter der 4,15-Zloty-Grenze führte.

Chart von EUR/PLN

Aktuell befindet sich der Kurs erneut in einem Aufwärtstrend und notiert bei 4,1865 Zloty je Euro. Es erscheint möglich, dass der Kurs zukünftig erneut die 4,20-Zloty-Marke erreichen wird.

Donnerstag, 10. Januar 2013

Euro/Schweizer Franken in leichtem Aufwärtstrend

Der Euro/Schweizer Franken-Kurs (EUR/CHF) befindet sich aktuell in einem leichten Aufwärtstrend. Experten zeigen sich optimistisch.

Der Euro/Schweizer Franken-Kurs gewinnt aktuell leicht an Wert. Nach einem starken Aufwärtstrend im Oktober vergangenen Jahres und einem Hoch von knapp über 1,210 Schweizer Franken je Euro hatte der Euro/Schweizer Franken-Kurs im Anschluss stark an Wert verloren. Mitte November fiel der Kurs auf knapp unter 1,205 Schweizer Franken (CHF) und tendierte dort bis Anfang Dezember. Dann setzte ein starker Aufwärtstrend ein, so dass der Kurs zeitweise auf rund 1,213 Schweizer Franken anstieg. Mitte Dezember folgte dann jedoch hohe Verluste, die den Euro/Schweizer Franken-Kurs auf 1,208 Schweizer Franken zurückgehen ließen. An dieser Marke tendierte der Kurs bis Anfang Januar 2013, bis der Euro/Schweizer Franken-Kurs vor wenigen Tagen auf rund 1,209 Schweizer Franken anstieg. Aktuell notiert der Kurs bei 1,2087 Schweizer Franken je Euro.
Experten gehen davon aus, dass der EUR/CHF-Kurs in den nächsten Monaten auf 1,23 Schweizer Franken ansteigen wird.